unser nächstes projekt

 

EIN CHOR SINGT WORTELOS IM DUNKELN ...

UND EIN GESANG DAS HERZ ERHELLT

aus: «die Nacht» von Ivan Aksakov

 

Ein Projekt, das Verhältnisse von Dunkel und Licht in Chören und Lyrik Russlands auslotet; das überraschend Klänge des Lichts aus grösster Dunkelheit erstehen hört; verwandelt durch die überaus reichen und warmherzigen Seelen russischer Komponisten und Dichter.

 

Freitag, 16. November 2018 | 20 Uhr

Kartäuserkirche Basel

Sonntag, 18. November 2018 | 17 Uhr

Reformierte Kirche Frenkendorf

 

Leitung | Jakob Bergsma

Lyrik und Erzählungen | Roswita Schilling

Eintritt frei, Kollekte